Frisch gepresst vom Markt

Internet World: Influencer Marketing boomt seit Beginn der Corona-Krise

,
Die Nachfrage nach Influencer-Kooperationen steigt während der Corona-Pandemie. Gleichzeitig erhöht sich der Druck auf bekannte Influencer. Bei kleinem Budget sind auch Micro-Influencer beliebt. Dies sind zentrale Ergebnisse einer Umfrage von HypeAuditor, einer Influencer Marketing-Plattform.

invidis: Außenwerbung wirkt auch in der Krise

,
Wer im Lockdown draußen unterwegs war, hat Kampagnen umso intensiver wahrgenommen – das belegt eine aktuelle Studie mehrerer DooH-Unternehmen, darunter JCDecaux und Talon. Sie untersuchten die Werbewirksamkeit von Out of Home während der Pandemie. Das Ergebnis: Wer sich im Sommer auf DooH zeigte, profitiert noch jetzt von mehr Aufmerksamkeit und besseren Conversion-Rates.

ONE to ONE: Einkaufen mit und nach Corona

,
Die Corona-Pandemie hat die Experimentierfreudigkeit der Onlineshopper erhöht: Nutzer kaufen zunehmend Produkte, die sie noch nie gekauft haben bei Händlern, bei denen sie zuvor noch nie gekauft haben. Auch fürs Online-Weihnachtsgeschäft ist die Prognose gut. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage von ChannelAdvisor Corporation, Anbieter für Cloud-basierte E-Commerce-Lösungen.

markenartikel: Wünsche an Werbung in Corona-Zeiten

,
Wie ist es um die Corona-Tauglichkeit von Bilderwelten und Wordings in Werbekampagnen bestellt? Dieser Frage ist das Hamburger Marktforschungsinsttut MediaAnalyzer nachgegangen. Ende Oktober wurde analysiert, welche Bilderwelten und Begriffe möglich sind und wie aus Sicht der Konsumenten eine Werbekampagne sein soll, die jetzt geschaltet wird.

W&V: Weihnachten sieht dieses Jahr anders aus

,
Die Menschen wollen bei den Weihnachtsgeschenken nicht sparen. Das Fest der Liebe wird daheim gefeiert, in kleinem Kreis. Die Sehnsucht nach der früheren Normalität wächst, so zwei aktuelle Studien.

invidis: QR-Codes | DooH-Screens werden zur Shopping-Plattform

,
Die Nutzung von QR-Codes ist seit dem Ausbruch der Pandemie um 600 % gestiegen und Mobile Shopping hat sich als Verkaufskanal in der Krise etabliert. Google-Partner Intersection bringt zur Weihnachtssaison nun beides zusammen. DooH wird zum digitalen Schaufenster für eCommerce im öffentlichen Raum.

ONE to ONE: Wie sich das Kaufverhalten während der Pandemie verändert

,
Eine Umfrage von Manhattan Associates zum Lebensmittel-Einkaufsverhalten in der Corona-Pandemie zeigt: In einer Ausnahmesituation ändern die deutschen Verbraucher ihr gewohntes Kauf-Verhalten schlagartig – mit weitreichenden Konsequenzen für den Handel.

Horizont: Fernsehen in Corona-Zeiten wieder etwas wichtiger

,
Das Fernsehgerät ist in deutschen Haushalten in Corona-Zeiten einer Studie zufolge wieder etwas wichtiger geworden. "58 Prozent der Personen ab 14 Jahren in Deutschland nennen den TV-Bildschirm als wichtigstes Gerät zur Videonutzung."

W&V: Das wollen Jugendliche heute von Marken

,
Mit der Studie Culture Next Trend Report 2020 untersucht der Streamingdienst Spotify die Haltung von Millenials und Generation Z zu Themen wie Kultur, Kunst und Tech. Vor allem will die Jugend die Gesellschaft verändern.

One to One: Europas Konsumenten shoppen Weihnachten verstärkt digital

,
Gute Aussichten für das Weihnachtsgeschäft 2020: Rund drei Viertel der europäischen Konsumenten (72 Prozent) halten trotz Corona an ihrem bisherigen Budget für Weihnachtsgeschenke fest oder planen sogar, es weiter zu erhöhen. Geshoppt wird dabei vorwiegend online. Das sind zentrale Ergebnisse der aktuelle "Holiday Shopping 2020"-Studie von Integral Ad Science (IAS).

Horizont: Wie Corona den Handel verändert

,
Die Corona-Pandemie verändert den deutschen Einzelhandel wie keine andere Krise der vergangenen Jahrzehnte. Der Internethandel boomt, viele Fußgängerzonen und Shopping-Center sind dagegen deutlich leerer als vor einem Jahr. Für den Geschäftsführer der Handelsberatung BBE, Joachim Stumpf, steht deshalb fest: "Corona ist ein großer Beschleuniger des Strukturwandels im Einzelhandel."

W&V: Influencer Marketing trotzt der Coronakrise

,
Längst ist Influencer-Marketing mehr als nur eine Randerscheinung im Marketing-Mix. Das zeigen zwei Studien, die untersucht haben, wie der Einfluss von Influencern steigt und wie sich Budgets entwickeln.

ONE to ONE: Corona befeuert die Smartphone-Nutzung

,
Corona hat die Smartphone-Nutzung verstärkt. Fast jeder Zweite (44 Prozent) gibt an, durch die Pandemie neue Apps ausprobiert zu haben. Auch bereits etablierte Apps wurden durch Corona verstärkt genutzt. Das sind Ergebnisse einer Befragung im Rahmen des wöchentlichen Corona Consumer Reports des Hamburger Marktforschungsunternehmens Appinio.  

Horizont: Smart-Speaker-Nutzung ist weiter auf dem Vormarsch

,
Die Corona-Pandemie hat nicht nur den Fernsehkonsum beflügelt, sondern auch die Nutzung von Smart Speakern. Das geht aus der zweiten Auflage der Smart-Speaker-Studie des Audiovermarkters RMS hervor. Demnach verwenden 42 Prozent der Nutzer ihr Gerät seit Beginn der Pandemie deutlich häufiger.

W&V: So verändert Corona das Verbraucher-Verhalten

,
Zwei aktuelle Studien geben Einblick in die fundamentalen Veränderungen, die Corona im Handel und in der Unterhaltungsbranche geschaffen hat. Einiges davon dürfte auch nach der Pandemie Bestand haben.

invidis: Wie die Pandemie den Medienkonsum verändert hat

,
Ein aktueller Report des Portals Statista zeigt den Einfluss der Corona-Pandemie auf den globalen Medienkonsum. Als direkte Folge auf die Ausgehbeschränkungen und das Verbot von Großveranstaltungen fiel der weltweite Konsum von Out-of-Home-Medien rapide ab. Dem gegenüber wurden News-Inhalte wichtiger denn je und die Mobile-Nutzung sowie Social Media- und Streaming-Plattformen gehören zu den Gewinnern der Krise.

ONE to ONE: Arbeiten in Corona-Zeiten – Fast 75 Prozent spüren positive Effekte

,
New Work: Digitale Tools steigern Arbeitseffizienz (37,8 Prozent) und verbessern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (30,5 Prozent). Frauen und Männer bewerten die Auswirkungen mitunter abweichend. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des eco-Verbands in Kooperation mit dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut Civey, an der sich 2.500 Menschen in Deutschland Mitte August beteiligt haben.

t3n: Digitalisierung des Einzelhandels – Handelsverband und Amazon kooperieren

,
Die Corona-Pandemie hat den Trend zum E-Commerce und die Probleme stationärer Händler verschärft. Jetzt will ausgerechnet Amazon die Digitalisierung im Einzelhandel mit vorantreiben. Anfang September will sich daher Wirtschaftsminister Peter Altmaier mit Vertretern von Handel und Kommunen treffen, um die negative Entwicklung aufzuhalten. 

Adzine: State of Martech – Nutzung, Herausforderungen und der Einfluss von Corona

,
Die Corona-Pandemie beschleunigt die Digitalisierung in deutschen Unternehmen erzwungenermaßen stark. Auch der Einsatz von Marketing-Technologien (Martech) wird durch die aktuellen Entwicklungen vorangetrieben, mit einem starken erwarteten Wachstum in den nächsten Jahren. Dabei stehen viele Unternehmen vor enormen Herausforderungen, wenn sie Marketing-Technologien in ihre Prozesse integrieren wollen. Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle “Marketing Tech Monitor Deutschland 2020”.

Horizont: Welche Apps in Zeiten von Corona besonders beliebt sind

,
Das Analyseunternehmen App Annie hat untersucht, wie sich die Corona-Pandemie auf die Nutzung von Apps weltweit auswirkt und was das für Werbungtreibende bedeutet. In dem Halbjahresreport zeigt sich, dass vor allem Business Apps auf dem Vormarsch sind, aber auch Gesundheits- und Bildungsangebote vermehrt online wahrgenommen werden.

Adzine: Accenture-Studie gibt Stimmungsbild fürs Marketing in Pandemie-Zeiten

,
Das Coronavirus hat die Welt weiterhin fest im Griff und wird angesichts wieder steigender Infektionszahlen auch in den nächsten Monaten einen starken Einfluss auf das gesellschaftliche Zusammenleben sowie auf die Konsumgewohnheiten der Verbraucher haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine weltweite Umfrage der Unternehmensberatung Accenture.

ONE to ONE: Corona sorgt bei Senioren für Image-Schub der Digitalisierung

,
Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich für viele ältere Menschen das Bild von der Digitalisierung gewandelt. Zwei von fünf Bundesbürgern ab 65 Jahren (40 Prozent) sagen, dass sie der Digitalisierung seitdem positiver gegenüberstehen. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die im Juli 2020 durchgeführt wurde.

absatzwirschaft: Bio-Lebensmittel boomen auch in der Corona-Krise

,
Bio boomt – besonders in der Corona-Pandemie. Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zufolge stieg die Nachfrage nach Lebensmitteln aus ökologischer Erzeugung in den ersten drei Monaten der Corona-Krise deutlich stärker als die Umsätze im Lebensmittelhandel insgesamt.

W&V: Deutsche bleiben Online-Shopping-Fans

,
Auch nach dem Ende des Lockdowns stürmen die hiesigen Konsumenten nicht den stationären Handel. Die Läden sind bereits seit Wochen offen, die Deutschen kaufen dennoch weiterhin verstärkt online ein. Das geht aus der Studie "Online Shopping Trends 2020" von Adobe hervor. Die Gewinner: Amazon und Ebay.

FashionUnited: Handelsverband sieht weitere Verbesserung der Kauflaune

,
Nach Erkenntnissen des Handelsverbands Deutschland (HDE) setzt sich die Erholung der Verbraucherstimmung hierzulande fort. Insgesamt lag das HDE-Konsumbarometer, das auf der Befragung von etwa 2.000 repräsentativ ausgewählten Haushalten beruht, für den August bei 98,14 Punkten. Der monatlich ermittelte Index liegt aber noch immer deutlich unter dem entsprechenden Vorjahreswert. 

t3n: Corona-Effekt – Kontaktloses Bezahlen wird immer beliebter

,
In der Corona-Krise hat die Anzahl der kontaktlosen Zahlungen in Deutschland stark zugenommen. Auch mit dem Smartphone wird häufiger bezahlt als noch im letzten Jahr. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die von dem Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag von Visa durchgeführt wurde.

Zeit Online: Mehrwertsteuer-Senkung lässt Konsum wieder ansteigen

,
Verbraucher in Deutschland kaufen wieder mehr: Seit dem Corona-Tief im Frühjahr nimmt die Kauflust der Deutschen im dritten Monat in Folge weiter zu – insbesondere größere Anschaffungen sind zu beobachten. Das geht aus Zahlen des Marktforschungsinstituts GfK hervor. Gleichzeitig warnen Konsumforscher vor einer Mehrwertsteuerblase.

Horizont: Was die Deutschen in der Corona-Krise am liebsten auf Youtube geschaut haben

,
Nicht nur das klassische Fernsehen und Video-on-Demand-Portale haben während des Lockdowns einen Riesen-Zulauf erlebt, sondern auch Youtube. Welche Inhalte bei dem Videoportal seit Beginn der Corona-Krise besonders gefragt waren, hat die RTL-Tochter Divimove analysiert.

W&V: Corona-Stimmungs-Barometer

,
Keine Spur vor "German Angst": Obgleich uns die Pandemie weiter im Griff hat und weder ein Impfstoff noch ein wirksames Heilmittel in Sicht sind, ist das Vertrauen der Menschen in die Politik, aber auch in die Wirtschaft relativ hoch bzw. ungebrochen hoch. Dies ist ein Ergebnis der Juli-Auswertung des monatlichen W&V Corona-Stimmungsbarometer. Herausgegeben wird die Studie vom Deutschen Marketing Excellence Netzwerk in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Marketing der Universität Erlangen-Nürnberg. 

markenartikel: Kunden- und Bevölkerungs-Segmente verändern sich in Zeiten von Corona

,
Die Corona-Krise verändert den Alltag der Menschen stark. Lockdown, Maskenpflicht & Co. haben einen großen Einfluss auf unser Verhalten und unsere Einstellungen. Das Schweizer Beratungs- und Forschungsunternehmen Accelerom hat deshalb in der Studie Vorsprung durch Wissen die relevanten Themen und Bedürfnisse der unterschiedlichen Kunden- und Bevölkerungssegmente analysiert und fünf Bevölkerungssegmente ermittelt.

W&V: Covid-19 beschleunigt digitale Kommunikation um Jahre

,
Dass die Covid 19-Pandemie Auswirkungen auf die Digitalstrategien von Unternehmen hat, ist unbestritten. Doch wie massiv sie tatsächlich sind, zeigen nun die Ergebnisse einer globalen Studie einer Cloud-Kommunikationsplattform. Für den "Covid-19 Digital Engagement Report" befragte Twilio weltweit über 2.500 Entscheidungsträger in Unternehmen, welche Auswirkungen die Pandemie ihrer Meinung nach auf die digitale Transformation und die Kommunikationsplanungen ihres Unternehmens haben wird.

ONE to ONE: Marketer blicken optimistisch auf das „New Normal“

,
Fast zwei Drittel der Marketing-Experten in deutschen Unternehmen glauben, dass virtuelle Konferenzen und Homeoffice fest zum "New Normal" gehören und auch nach der Krise bedeutsam bleiben. Zu den größten Herausforderungen der kommenden Monate zählen viele Marketer die inhaltliche Ausrichtung von Botschaften auf die aktuelle Situation sowie notwendig gewordene Budgetumschichtungen. Das sind zwei Ergebnisse einer LinkedIn-Studie unter 300 Marketingverantwortlichen zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und den Konsequenzen für ihre Arbeit.

Horizont: Wie sich das Kaufverhalten durch das Thema Nachhaltigkeit verändert

,
Nachhaltigkeit ist in aller Munde – und die Corona-Krise hat das Bewusstsein vieler Verbraucher für das Thema noch einmal geschärft. Unternehmen besetzen das Thema bislang vielfach vor allem aus Imagegründen. Mittlerweile ist Nachhaltigkeit allerdings ein gewichtiges Kaufargument, mit dem sich der Umsatz ankurbeln lässt. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Capgemini.

Horizont: So stark profitiert der Onlinehandel von Corona

,
Die Corona-Krise hat dem Onlinehandel in Deutschland eine kräftigen Wachstumsschub beschert. Vor allem Waren des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel, Tierbedarf, Medikamente oder Drogerieprodukte werden viel häufiger im Internet gekauft als vor der Pandemie. Das geht aus einer am Sonntag veröffentlichten Marktstudie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) hervor.

W&V: Corona-Typologie: Die vier Zielgruppen im Sommer 2020

,
Marken suchen derzeit nach der passenden Tonalität für Werbung nach dem Corona-Lockdown. Für die richtige Zielgruppenansprache hat der Marktforscher Hopp vier Verbrauchertypen identifiziert.

Der Spiegel: Jeder Dritte will Mehrwertsteuer-Senkung für Anschaffung nutzen

,
Die Senkung der Mehrwertsteuer soll die Konjunktur ankurbeln, indem sie Käufer zu höheren Ausgaben motiviert. Laut einer Studie des Konsumforschungsunternehmens GfK will fast jeder Dritte die Senkung für eine Neuanschaffung nutzen.

ONE to ONE: Konsumklima – die Kauflaune kehrt zurück

,
Die zügige Öffnung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland lässt Verbraucher den Corona-Schock langsam vergessen. Laut GfK-Konsumklimastudie für Juni 2020 legen sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung spürbar zu. Im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit bleiben die Werte jedoch nach wie vor im Keller.

absatzwirtschaft: Verbraucherstimmung – weitere Signale der Beruhigung

,
Wie verändert das Virus den Konsum? Im Corona-Konsumbarometer präsentiert absatzwirtschaft die Ergebnisse der regelmäßigen Verbraucherbefragung des Marketinglehrstuhls der Universität Erlangen-Nürnberg. In der dritten Erhebungswelle zeigt sich: Die Sorgen sinken, die Konsumlaune hellt sich auf. 

Horizont: Gen Z legt Wert auf Spaß und Erlebnis – auch in der Krise

,
Während der Corona-Pandemie heißt es für viele Menschen: „Back to Basics“ und auf konservative Motive und Werte besinnen. Das ist eines der Kernergebnisse einer aktuellen Studie der GIM. Eine Ausnahme bildet die Generation Z: Zwar lassen sich auch hier Anzeichen von Nervosität beobachten, jedoch ist den 16- bis 24-Jährigen ein hedonistischer Lifestyle nach wie vor wichtig.

MEEDIA: So sehen 230 deutsche Topmanager die Digitalisierung nach Corona

,
Die aktuelle Corona-Krise wird nach Ansicht deutscher Topmanager die Wirtschaft gravierend und langfristig verändern. Laut einer branchenübergreifenden Befragung der Münchner Strategieberatung The Nunatak Group werden sich die Unternehmen hierzulande dauerhaft digitaler und kundenorientierter aufstellen sowie ihre internen Strukturen modernisieren.

W&V: Post-Lockdown-Lifestyle – Wie sich der Konsum verändert

,
Die Coronakrise verschiebt das Wertegerüst der Deutschen in Richtung einer "neuen Ernsthaftigkeit". Das hat Einfluss auf das Konsumverhalten: Wie sich die Prioritäten verschieben, ergibt sich aus zwei Studien der GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung.

FAZ.net: Lockerungen in Corona-Krise – Die Kauflaune steigt wieder

,
Mit den ersten Lockerungen in der Corona-Krise hellt sich auch die Verbraucherlaune der Deutschen wieder etwas auf. Das zeigt die aktuelle Konsumklimastudie der GfK für Mai 2020. Für Juni sagen die GfK-Marktforscher einen Anstieg ihres Barometers um 4,2 auf minus 18,9 Punkte voraus. Zuletzt war das Konsumklima noch auf ein Rekordtief gesunken.

ONE to ONE: Corona-Krise beschleunigt Marketing-Innovationen

,
Der CRM-Software-Anbieter Salesforce zieht in der sechste Ausgabe seines State of Marketing Reports  das Fazit, dass Marken sich noch schneller vom Botschafter zum Manager für Kundenbeziehungen entwickeln müssen, die weit über den ersten Kauf hinaus gehen. Dieser Trend wird dem Report zufolge durch die Corona-Pandemie und das dadurch veränderte Einkaufsverhalten beschleunigt.

Internet World Business: Wie sich die Corona-Krise auf Marktplätze auswirkt

,
Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Morning Consult geht der Frage nach, wie US-Marktplätze von der Corona-Krise profitieren. Dafür wurden die Konsumausgaben auf Plattformen wie Amazon und Walmart sowie die Suchbegriffe auf Amazon untersucht.

absatzwirtschaft: Corona-Analysen: Reiselust der Deutschen ungebrochen

,
Zahlreiche Analysen geben derzeit einen Überblick über die Folgen der Corona-Krise für Wirtschaft und Gesellschaft. So wird sich zum Beispiel das Reiseverhalten der Deutschen stark verändern, die Reiselust ist aber trotz Corona weiterhin ungebremst.

Civey: Hello, New Normal!

,
Wie Corona die Arbeitswelt, inbesondere hinsichtlich Homeoffice, Digitalisierung und Geschäftsreisen, langfristig verändert, zeigen Live-Daten einer von Civey durchgeführten Befragung unter Beschäftigen. Vor allem der Wunsch nach mehr Flexibilität, mehr Videokonferenzen und kürzeren Arbeitszeiten wird deutlich.

invidis: Frequenzen an DooH-Touchpoints steigen wieder

,
Mit den ersten Lockerungen der Corona-Beschränkungen legen die Frequenzen an DooH‐Touchpoints spürbar zu – was sich auch positiv auf die Reichweite auswirkt. Welche Touchpoints am meisten davon profitieren, hat die „Public & Private Screens“‐Studie der Gesellschaft für Innovative Marktforschung (GIM), im Auftrag des Digital Media Institute (DMI), analysiert.

ADZINE: Auswirkungen von Covid-19 auf die Publisher- & Adtech-Welt

,
In einer von ADZINE durchgeführten Umfrage schätzen Experten von Agentur- und Technologie-Seite ein, welche Folgen Covid-19 für die Publisher-Landschaft hat und wer zu den Gewinnern und Verlierern unter den Adtech-Player zählt.

W&V: Werben im Corona-Umfeld: Auf den Mehrwert achten

,
Das Wort "Coronavirus" gehört in diesen Tagen zu den am meisten blockierten Keywords unter Werbungtreibenden. Dies kann jedoch zu einem Reichweitenproblem führen. Wie Konsumenten Werbung in Corona-Umfeldern einschätzen, beantwortet die Erhebung "Coronavirus Ad Adjacency" von Integral Ad Science (IAS).

ONE to ONE: Corona macht Werbeklicks günstiger und steigert die Interaktion mit Influencern

,
Die Social Media-Marketing-Unternehmen Socialbakers hat in einem Report die Auswirkungen von Covid-19 auf Social Media für das erste Quartal 2020 analysiert. Dass die Menschen aufgrund von Social Distancing mehr Zeit im Internet verbringen, ist ein Ergebnis des Reports.

Adzine: Der Corona-Effekt auf den Programmatic-Markt

,
ADZINE hat Marktteilnehmer aus dem Programmatic Advertising um eine Einschätzung gebeten, welche Effekte die Corona-Krise auf die Werbeindustrie, insbesondere im programmatischen Umfeld, hat und wie aktuell die Aussichten auf dem Markt sind.

Internet World Business: Deutsche kaufen wieder mehr in Webshops ein

,
Nach dem Abklingen des ersten Corona-Schocks kaufen die Deutschen wieder mehr im Internet ein. Laut Branchenverband bevh lagen die Umsätze im E-Commerce im April mit 6,8 Milliarden Euro um 17,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Allerdings konnten noch nicht alle Sortimente das im März verzeichnete Minus kompensieren.

ONE to ONE: Was das Verbraucherverhalten in den nächsten Monaten bestimmt

,
Stärkere Sensibilität für "ethischen Konsum" und Beschleunigung der digitalen Akzeptanz. Dies sind zwei zentrale Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Beratungsunternehmens Accenture zum Einfluss von Covid-19 auf Verbraucherprioritäten, Kaufentscheidungen und Verhaltensmuster. Das Verbraucherverhalten werde sich durch die Corona-Krise dauerhaft verändern.

absatzwirtschaft: So verändert Corona die Mediennutzung

,
Ein erheblicher Teil der Weltbevölkerung befindet sich während der Corona-Krise in irgendeiner Form der Isolation. Der „Global Web Index“-Bericht hat untersucht, wie Menschen ihren Medienkonsum infolge des Ausbruchs erhöht haben – und wie er sich je nach Generation unterscheidet. 

Horizont: Unternehmen investierten im März 100 Mio. Euro in Corona-Kampagnen

,
Werbungtreibende Unternehmen reagieren auf die durch Covid-19 bedingten neuen Lebens- und Konsumbedingungen. Aktuelle Studien zur Medien- und Onlinenutzung sowie zum Werbemarkt von Nielsen geben genauen Aufschluss darüber.

Markenartikel Magazin: Corona-Krise – Verbraucher wollen Verhalten im Alltag ändern

,
In Deutschland steigt die Furcht vor einer langfristigen Rezession. Fast jeder Fünfte geht mittlerweile von einer lang anhaltenden Phase eines abgeschwächten Wirtschaftswachstums aus, vor zwei Wochen waren nur 13 Prozent so pessimistisch. Dies sind Ergebnisse des Consumer Sentiment Pulse Check von McKinsey in Deutschland.

W&V: Wie Corona uns nachhaltiger konsumieren lässt

,
Die Covid-19-Pandemie wird das globale Verbraucherverhalten voraussichtlich dauerhaft verändern. Bei Kaufentscheidungen und Verhaltensmuster wird Nachhaltigkeit und Gesundheit eine größere Rolle spielen. Dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Accenture-Erhebung unter 3.000 Verbrauchern in 15 Ländern.

Horizont: Wie Corona die Richtung ändern könnte

,
Die Corona-Krise bringt nicht nur medizinisch, sondern auch wirtschaftlich und sozial enorme Probleme. Doch es ensteht auch die Chance, gerade jetzt die Gelegenheit für ein Umsteuern zu ergreifen. Vorstellungen von Ökonomie und Alltag könnten sich ändern. Zeit fürs Umdenken. 

Havard Business Review: How Tech Companies Can Help Fix U.S. Health Care

,
The products, services, and conveniences developed by the tech industry over the past decade have helped carry us through the disruption and social distancing necessitated by Covid-19. But the virus has also illustrated how vulnerable the US health care system is. This article explains how tech companies can help fix the system. 

absatzwirtschaft: Konsum nach Corona – drei Muster in der neuen Normalität

,
Die Corona-Krise wird das Konsumentenverhalten und das Marketing noch lange prägen. Was können wir aus bisherigen Pandemien über das Konsumverhalten von Menschen nach der Krise lernen? US-Ökonomen verweisen auf drei grundlegende Beobachtungen: Befriedigung von aufgestauter Nachfrage, Kontrolle sowie Stabilität und Nostalgie.

Der Spiegel: Deutschland bewegt sich deutlich mehr

,
Corona-Lockerungen: Seit einigen Tagen hat ein Großteil der (kleineren) Geschäfte wieder geöffnet. In den Innenstädten steigen langsam die Passantenzahlen an, auf den Straßen fahren deutlich mehr Autos als Ende März. Daten zeigen das Ausmaß, in dem Autos und Passanten inzwischen wieder unterwegs sind.

Hamburg1: Werbung im Corona-Test

,
In der Sendung "Menschen Marken Medien" des regionalen Fernsehsenders Hamburg1 geht es um Kommunikation und Kreativität in Hamburg. Werbung und Marken in Zeiten von Corona ist Thema der aktuellen Folge. Kate Burgarth, Managing Director OMD Hamburg, gibt ab Minute 05:45 ihre Experteneinschätzung.

W&V: Das Leben in der Krise wird zum neuen Alltag

,
„Die Corona-Pandemie und ihr Einfluss auf den Alltag“: Aktuelles Update der Ad Alliance-Studie zeigt, dass sich das Leben vieler Menschen in Deutschland langsam aber sicher normalisiert. Insbesondere bei der Mediennutzung gibt es einen enormen Anstieg. Während sich das Freizeitverhalten verändert, bleibt das Konsumverhalten überwiegend stabil.

ADZINE: Sichtbarkeit von Werbeanzeigen in Deutschland auf Rekordhoch

,
Laut aktuellem Benchmark Report des Adtech-Unternehmens Meetrics klettert die Viewability von Display Ads in Deutschland auf einen Rekordwert. Mit der erhöhten Mediennutzung während der Konktaktbeschränkungen in den vergangenen Wochen verlängert sich scheinbar auch die Zeit, die sich die Deutschen für einzelne Websites nehmen. 

FashionUnited: Wie niederländische Läden Kunden in Zeiten von Covid-19 locken

,
Während in Deutschland die Modehändler in den letzten Wochen wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, durften die Bekleidungsgeschäfte in den Niederlanden geöffnet  bleiben. So hatten sie mehr Zeit unter den neuen Bedingungen kreativ zu werden. Vier Einzelhändler haben vielversprechende Wege ausprobiert, ihre Umsätze trotz vorsichtiger Kunden und Einkaufsunlust zu retten.

onlinemarketing.de: Trotz Krise – Diese Apps zeigen während Corona enormes Wachstum

,
Der neue Global App Trends Report vom Saas-Unternehmen Adjust zeigt, dass vor allem Gaming und Business Apps stark wachsen. Zudem steigt das Engagement für Apps der Lieferdienste.

HORIZONT: Wieso Pepsi seinen Kontrahenten Coca-Cola in der Pandemie so richtig alt aussehen lässt

,
In den USA positioniert sich Pepsico als strategischer Partner der Benefiz-Initiative Global Citizen zur Organisation des global ausgestrahlten „One World“-Events. Auch in Deutschland startet Pepsico diese Woche zusammen mit dem Verband des Systemgastronomie den Aktionstag #Deutschlandbestellt.

W&V: Deutscher Werbemarkt rutscht ins Minus

,
Laut Nielsen weist der deutsche Werbemarkt im ersten Quartal 2020 ein leichtes Minus von -0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum aus. Das Leitmedium der deutschen Werbungtreibenden bleibt TV – mit einem Plus von +2,1 Prozent. Gewinner der Corona-Krise ist Online.

ADZINE: Digitalwerbung im Lockdown – Telkos fahren Werbung hoch

,
Seit etwa einem Monat bestehen die Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. In dem neuesten Trendbarometer prüft ADZINE in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gemius, wie die deutsche Werbebranche auf die aktuelle Situation reagiert. 

onlinemarketing.de: COVID-19 Report zeigt, wann, wo und wie sich das Suchverhalten weltweit verändert

,
Daten von über 100 Plattformen wie Google und Bing zeigen, wie die Corona-Krise die Suchanfragen der User global umgekrempelt hat. In Deutschland gehört zum Beispiel die Finanzbranche im Kontext von Online-Suchen zu den Gewinnern. 

W&V: Warsteiner überrascht mit kreativer Werbeaktion

,
Das öffentliche Leben steht nahezu still. Deutschland soll(te) zu Hause bleiben. Darauf macht Warsteiner auf digitalen Werbeflächen in den Innenstädten von Berlin und Düsseldorf mit dem Slogan „Werbung, die Du gar nicht sehen solltest!“ aufmerksam. Mit dem Hashtag #wirbleibenzuhause weist Warsteiner zudem auf die Aktion des Bundesministeriums für Gesundheit hin – mit dem Ziel die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

zukunftsInstitut: Unsere neue Zukunft – Mit den Megatrends in die Post-Corona-Zeit

,
Robuste Säulen in der Krise, Treiber von Veränderung und Chancen zur Innovation — das alles steckt in den Megatrends. Eine ausführliche Analyse der Megatrends in Bezug auf die Post-Corona-Szenarien zeigt, wie Zukunft wieder neu entsteht.

W&V: Was sich Firmen „Coronawerbung“ kosten lassen

,
Ein aktuelles W&V Data-Sonderranking zeigt, wie Unternehmen in ihrer Kommunikation das Thema Corona aufgreifen. Im März ergibt sich ein Volumen von rund 54,5 Millionen Euro für „Coronawerbung“, wenn man die Budgets der Top 20 summiert.

HORIZONT: Aldis Marketingchefs über agiles Marketing unter Krisenbedingungen

,
Im Interview mit Horizont sprechen Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei Aldi Nord, und Christian Göbel, Director Marketing Strategy bei Aldi Süd, über Markenkommunikation, die durch die Corona-Krise über Nacht verändert werden musste. 

MEEDIA: So wertvoll wie nie: Wie Amazon zum ultimativen Corona-Krisengewinner wurde

,
Amazon-Aktie erreicht ein neues Rekordhoch. Der E-Commerce Gigant profitiert von dem veränderten Kaufverhalten und wird zum Gewinner der Corona-Krise.

HORIZONT: Diese Chancen gibt es für Werbung und seriösen Journalismus in der Krise

,
"Print" und "Werbung" in Zeiten von Covid-19: Ad Alliance legt zwei Studien rund um Corona vor. Die erste Analyse untersucht Einstellungen und Nutzung von Printtitel, in der zweiten wurden Wahrnehmung und Akzeptanz von Werbespots mit Corona-Bezug abgefragt.

HORIZONT: Zeitungen nutzen die Gunst der Stunde zur Image-Werbung

,
Der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) startet eine Imagekampagne, die die Bedeutung der Zeitung in Zeiten von Corona thematisiert. Mit zwei Motiven möchte der Verband Aufklärung leisten.

W&V: Zeitschriften und Zeitungen sind gefragt wie nie

,
Eine aktuelle Reichweiten-Auswertung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) zeigt ein gesteigertes Interesse an verlässlicher, qualitativ hochwertiger Berichterstattung und Unterhaltung, insbesondere in Krisenzeiten.

MEEDIA: BVDW gibt Tipps für Werbungtreibende während der Coronakrise

,
Tipps und Beratung während der Coronakrise: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) rät Werbungtreibenden, Kampagnen an die aktuelle Situation anzupassen statt sie zu stornieren und gibt entsprechende Tipps für die Brand Safety.

absatzwirtschaft: Corona-Umfragen: Auch der Online-Handel leidet massiv

,
Auch der Online-Handel leidet massiv unter den Auswirkungen von Covid-19. Wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) in dieser Woche mitteilte, lagen die E-Commerce-Umsätze im März insgesamt um fast 20 % unter dem Vorjahresniveau. Diese und weitere interessante Zahlen und Untersuchungen zum Coronavirus und seinen Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft sind hier zusammengefasst.

HORIZONT: Junge Zielgruppen kehren zurück zum Fernsehen – und sind offen für Werbung

,
Die Corona-Krise hat sich im März massiv auf die TV-Nutzung ausgewirkt. Vor allem jüngere Zielgruppen kehren zum linearen Fernsehen zurück. Dies sind zwei der Entwicklungen, die eine aktuelle AGF-Analyse zum Corona-Effekt belegt.

W&V: Branchenverbände schreiben an Angela Merkel

,
Unterstützung in der Krise gefordert: Die Kommunikationsbranche ist stark von der Corona-Krise betroffen. Acht Verbände wenden sich jetzt in einem einmaligen Zusammenschluss an die Bundespolitik in Berlin.

AfterPay Insights: German Lockdown Boosts E-Commerce Purchases +7%

,
Findings on the corona outbreak's impact on consumers' e-commerce behavior: AfterPay Insights research shows e-commerce purchases in Germany have increased by 7% driven by a significant increase in Groceries followed by Health & Health food as well as Take away food with home delivery. 

W&V: Coronakrise: Wer jetzt trotzdem wirbt

,
Anstatt ihre Etats völlig herunterzufahren, äußern sich zahlreiche Unternehmen kreativ zum Coronavirus. W&V präsentiert die werbestärksten Motive.
Lebensmittel Praxis

Lebensmittel Praxis: Lebensmittel-Lieferdienste – Chance für alle

,
Die Corona-Krise treibt den E-Commerce und Lieferdienste voran – auch im Lebensmittel-Bereich. Denn deutsche Verbraucher bestellen häufiger Lebensmittel und Drogerieartikel nach Hause. Neben Amazon und Co. profitieren aber auch lokale selbstständige Einzelhändler, die mit kreativen Ansätzen Online-Shop und Lieferdienst attraktiver und leichter zugänglich gestalten.

HORIZONT: ZAW fordert Belastungs-moratorium für Zeit nach der Corona-Krise

,
Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) sieht bei einer längeren Dauer der bundesweit geltenden Infektionsschutz-Maßnahmen "die Gefahr struktureller Verwerfungen innerhalb der Werbe- und Medienwirtschaft".

Internet World Business: E-Commerce ist nicht pauschal der große Gewinner

,
Auch der E-Commerce leidet unter der Corona-Krise: Laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) lagen die Umsätze im März insgesamt um fast 20 % unter dem Vorjahresniveau. Während einzelne Kategorien, wie Lebensmittel und Drogerieartikel, Zuwächse verzeichnen konnten, gab es u. a. signifikante Umsatzeinbrüche im Online-Handel mit Mode und Elektronikartikeln.

HORIZONT: Diese 15 Kampagnen machen uns in der Krise Mut

,
Während die Nachrichtenmedien derzeit nur düstere Szenarien zu bieten haben, gelingt es vielen Marken, mit ihrer Werbung für positive Momente zu sorgen. Hier eine Zusammenstellung der fünfzehn schönsten Kampagnen.

MarketingWeek: Consumers ‘pay more attention’ to ads next to coronavirus news content

,
Keywords relating the coronavirus outbreak are on most marketers blacklist, but that could be a missed chance. According to eye-tracking specialists Lumen, consumers are paying more attention to print ads that appear next to content about the Covid-19 outbreak.

HORIZONT: Seat lädt zur musikalischen Mittagspause mit deutschen Popstars

,
Da sämtliche Großveranstaltungen und Konzerte zurzeit abgesagt sind, schwenken jetzt viele Veranstalter auf digitale und livegestreamte Konzerte um. So lädt auch Seat mit der "#SEATsounds Mittagspause" auf YoutTube zu wöchentlichen Wohnzimmer-Konzerten mit deutschen Künstlern ein.

W&V: Rotkäppchen verschenkt bezahlte Werbeplätze

,
#Nähesenden statt gemeinsam Feiern: Der Sekthersteller Rotkäppchen zieht seine geplante Osterkampagne zurück und verschenkt die bei diversen TV-Sendern bereits gebuchten Werbeslots an Fans und Kunden. So können diese öffentliche Ostergrüße an ihre Familie senden.

HORIZONT: Jetzt feiern Penny und Serviceplan den Familienalltag in Quarantäne

,
Nachdem Penny seine Mitarbeiter und alle Helden der Nachbarschaft mit der Kampagne #erstmalhelfen feiert, legt die REWE-Tochter nun mit einem emotionalem Spot nach. Der Spot stellt das eigene Zuhause in den Mittelpunkt des Geschehens.

HORIZONT: ZAW rechnet im April mit 40-prozentigem Rückgang der Werbespendings

,
Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) gibt eine erste Prognose zu den Folgen der Corona-Pandemie auf den deutschen Werbemarkt ab. Im April rechnet der ZAW über alle Medien hinweg mit einem Rückgang der Werbeinvestitionen von mindestens 40 Prozent.

HORIZONT: Auch Rewe macht die Kunden zu Stars in neuer Kampagne

,
Für die Menschen, die für das Wohl ihrer Mitmenschen zuhause bleiben, hat sich Rewe eine besondere Kampagne überlegt. Auf den Social Media Kanälen ruft Rewe die Menschen auf, zu zeigen, wie sie ihre Zeit Zuhause verbringen. Zu gewinnen gibt es einen von 2.000 Rewe-Einkaufsgutscheinen im Wert von je 50 Euro.

W&V: Messaging- und Streaming-Dienste profitieren von Corona

,
Aus einer aktuellen Erhebung des Instituts YouGov geht hervor, wie sich die Corona-Krise auf die Nutzung von WhatsApp, Netflix und Co. auswirkt.

t3n: Disney Plus in Europa durchgestartet – 5 Millionen App-Downloads allein am ersten Tag

,
Top-Start für Disney+ in Europa: Nachdem der Videostreaming-Dienst der Walt Disney Company am 24. März in sieben europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, an den Start ging, wurden allein am ersten Tag fünf Millionen App-Downloads verzeichnet.

Gruner + Jahr verschenkt alle digitalen Magazine

,
#DeutschlandBleibtZuhause: Gruner + Jahr bietet aktuell 40 Magazine kostenlos als E-Paper an und ruft damit zum Zuhausebleiben auf. Mit der Aktion unterstützt der Verlag den landesweiten Appell, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

BILD.de: Klosterfrau spendet 100 000 Liter Desinfektionsmittel

,
Handdesinfektionsmittel sind Mangelware: Das Kölner Unternehmen Klosterfrau Healthcare Group will dem Land Nordrhein-Westfalen in der Corona-Krise 500.000 Flaschen Desinfektionsmittel spenden.

HORIZONT: Mit dieser Hommage an die Helden der Nachbarschaft trifft Penny den Nerv der Zeit

,
Mit der breit angelegten Kampagne #erstmalhelfen würdigt Penny nicht nur die eigenen Mitarbeiter sondern auch alle Helden der Nachbarschaft. Diese passt optimal in das bereits bestehende Markenprofil des Discounters: Seit Jahren positioniert sich Penny schon als Händler für die Nachbarschaft.

WirtschaftsWoche: Was Werber jetzt tun müssen

,
Warum Werber gerade jetzt zum positiven Vorbild für die gesamte Wirtschaft werden könnten und warum es wichtig ist, Kampagnen anzupassen – statt einzustellen – erklärt Mediaberater Thomas Koch in seiner Kolumne "Werbesprech".