Laut Nielsen weist der deutsche Werbemarkt im ersten Quartal 2020 ein leichtes Minus von -0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum aus. Das Leitmedium der deutschen Werbungtreibenden bleibt TV – mit einem Plus von +2,1 Prozent. Gewinner der Corona-Krise ist Online.

Seit etwa einem Monat bestehen die Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. In dem neuesten Trendbarometer prüft ADZINE in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gemius, wie die deutsche Werbebranche auf die aktuelle Situation reagiert. 

Daten von über 100 Plattformen wie Google und Bing zeigen, wie die Corona-Krise die Suchanfragen der User global umgekrempelt hat. In Deutschland gehört zum Beispiel die Finanzbranche im Kontext von Online-Suchen zu den Gewinnern. 

Das öffentliche Leben steht nahezu still. Deutschland soll(te) zu Hause bleiben. Darauf macht Warsteiner auf digitalen Werbeflächen in den Innenstädten von Berlin und Düsseldorf mit dem Slogan „Werbung, die Du gar nicht sehen solltest!“ aufmerksam. Mit dem Hashtag #wirbleibenzuhause weist Warsteiner zudem auf die Aktion des Bundesministeriums für Gesundheit hin – mit dem Ziel die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Robuste Säulen in der Krise, Treiber von Veränderung und Chancen zur Innovation — das alles steckt in den Megatrends. Eine ausführliche Analyse der Megatrends in Bezug auf die Post-Corona-Szenarien zeigt, wie Zukunft wieder neu entsteht.

Ein aktuelles W&V Data-Sonderranking zeigt, wie Unternehmen in ihrer Kommunikation das Thema Corona aufgreifen. Im März ergibt sich ein Volumen von rund 54,5 Millionen Euro für „Coronawerbung“, wenn man die Budgets der Top 20 summiert.

Im Interview mit Horizont sprechen Sabine Zantis, Managing Director Marketing and Communications bei Aldi Nord, und Christian Göbel, Director Marketing Strategy bei Aldi Süd, über Markenkommunikation, die durch die Corona-Krise über Nacht verändert werden musste. 

Amazon-Aktie erreicht ein neues Rekordhoch. Der E-Commerce Gigant profitiert von dem veränderten Kaufverhalten und wird zum Gewinner der Corona-Krise.

„Print“ und „Werbung“ in Zeiten von Covid-19: Ad Alliance legt zwei Studien rund um Corona vor. Die erste Analyse untersucht Einstellungen und Nutzung von Printtitel, in der zweiten wurden Wahrnehmung und Akzeptanz von Werbespots mit Corona-Bezug abgefragt.

Der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) startet eine Imagekampagne, die die Bedeutung der Zeitung in Zeiten von Corona thematisiert. Mit zwei Motiven möchte der Verband Aufklärung leisten.