Die Corona-Krise bringt nicht nur medizinisch, sondern auch wirtschaftlich und sozial enorme Probleme. Doch es ensteht auch die Chance, gerade jetzt die Gelegenheit für ein Umsteuern zu ergreifen. Vorstellungen von Ökonomie und Alltag könnten sich ändern. Zeit fürs Umdenken. 

The products, services, and conveniences developed by the tech industry over the past decade have helped carry us through the disruption and social distancing necessitated by Covid-19. But the virus has also illustrated how vulnerable the US health care system is. This article explains how tech companies can help fix the system. 

Die Corona-Krise wird das Konsumentenverhalten und das Marketing noch lange prägen. Was können wir aus bisherigen Pandemien über das Konsumverhalten von Menschen nach der Krise lernen? US-Ökonomen verweisen auf drei grundlegende Beobachtungen: Befriedigung von aufgestauter Nachfrage, Kontrolle sowie Stabilität und Nostalgie.

Corona-Lockerungen: Seit einigen Tagen hat ein Großteil der (kleineren) Geschäfte wieder geöffnet. In den Innenstädten steigen langsam die Passantenzahlen an, auf den Straßen fahren deutlich mehr Autos als Ende März. Daten zeigen das Ausmaß, in dem Autos und Passanten inzwischen wieder unterwegs sind.

In der Sendung „Menschen Marken Medien“ des regionalen Fernsehsenders Hamburg1 geht es um Kommunikation und Kreativität in Hamburg. Werbung und Marken in Zeiten von Corona ist Thema der aktuellen Folge. Kate Burgarth, Managing Director OMD Hamburg, gibt ab Minute 05:45 ihre Experteneinschätzung.

„Die Corona-Pandemie und ihr Einfluss auf den Alltag“: Aktuelles Update der Ad Alliance-Studie zeigt, dass sich das Leben vieler Menschen in Deutschland langsam aber sicher normalisiert. Insbesondere bei der Mediennutzung gibt es einen enormen Anstieg. Während sich das Freizeitverhalten verändert, bleibt das Konsumverhalten überwiegend stabil.

Laut aktuellem Benchmark Report des Adtech-Unternehmens Meetrics klettert die Viewability von Display Ads in Deutschland auf einen Rekordwert. Mit der erhöhten Mediennutzung während der Konktaktbeschränkungen in den vergangenen Wochen verlängert sich scheinbar auch die Zeit, die sich die Deutschen für einzelne Websites nehmen. 

Während in Deutschland die Modehändler in den letzten Wochen wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, durften die Bekleidungsgeschäfte in den Niederlanden geöffnet  bleiben. So hatten sie mehr Zeit unter den neuen Bedingungen kreativ zu werden. Vier Einzelhändler haben vielversprechende Wege ausprobiert, ihre Umsätze trotz vorsichtiger Kunden und Einkaufsunlust zu retten.

Der neue Global App Trends Report vom Saas-Unternehmen Adjust zeigt, dass vor allem Gaming und Business Apps stark wachsen. Zudem steigt das Engagement für Apps der Lieferdienste.

In den USA positioniert sich Pepsico als strategischer Partner der Benefiz-Initiative Global Citizen zur Organisation des global ausgestrahlten „One World“-Events. Auch in Deutschland startet Pepsico diese Woche zusammen mit dem Verband des Systemgastronomie den Aktionstag #Deutschlandbestellt.